Commissioned Work

Naturalisation

Naturalisation (2016) Audiowork.
Whispering Wall sound installation consisting of two walls, working in unison at two separate buildings.
Commissioned by the Friedrich Ebert Foundation for the ‘People on the move – Zeit für Gerechtigkeit!’ Gerechtigkeitswoche 2016, April 25th – 28th, Berlin. Curator/Kuratorin: Dr. Susanne Jaschko

 

People who leave their homeland and settle down abroad are expected to adapt tremendously. In reference to this, Dutch artist Albert Raven created a two-part sound installation for this year’s „Week of social Justice“ .

A flock of hermit ibises appears to be flying back and forth between the two houses of the Friedrich Ebert Foundation, repeatedly coming down for a few minutes, then flying away again to the other building. Hermit ibises are almost extinct today. They used to be legendary birds, that originally hibernated in the Near East and Balkans and flew to the middle and south of Europe during springtime.

When you listen carefully, you will notice that the strange sounds of the hermit ibises occasionally form a melody – the first line of the German national anthem.

„Naturalisation” constitutes the naturalization of people, as well as the gradually adjustment of plants and animals to their environment.


Naturalisierung
Von Menschen, die ihre Heimat verlassen und sich in der Fremde niederlassen, wird ein hohes Maß an Anpassung verlangt. Darauf nimmt die zweiteilige Klanginstallation Bezug, die der niederländische Künstler Albert Raven für die diesjährige „Gerechtigkeitswoche“ geschaffen hat.

Zwischen den beiden Häusern der Friedrich-Ebert-Stiftung scheint eine Gruppe Waldrappe hin-und herzufliegen und sich jeweils für ein paar Minuten vor Ort niederzulassen. Waldrappe sind heute seltene, früher sagenumwobene Vögel, die ursprünglich im Nahen Osten und auf dem Balkan überwinterten und im Frühjahr nach Mittel- und Südeuropa flogen.

Wer gut zuhört, wird bemerken, dass unter den skurrilen Klängen der Waldrappe hin und wieder eine Melodie zu erkennen ist, und zwar die erste Zeile der deutschen Nationalhymne.

„Naturalisation“ bezeichnet sowohl die Einbürgerung von Menschen als auch die allmähliche Anpassung von Pflanzen und Tieren an ihre Umwelt.

Image Hermit Ibis: www.tierwelt.ch / deischi/Flickr/CC-BY